AKI Power Systems
Netzanalyse
NetzanalyseEinsatzbereiche

In allen Betrieben in denen viel mit elektronischen Geräten gearbeitet wird. Hier soll sichergestellt werden, dass die elektrischen Installationen den heutigen Betriebsanforderungen entsprechen, obwohl sie nach den gültigen Vorschriften aufgebaut sind. Moderne elektronische Geräte haben ein anderes Verbraucherverhalten als herkömmliche Geräte.

Technologie

Der Strom wird von Elektronikgeräten nicht komplett verbraucht. Es gibt Rückströme, die auf dem Neutralleiter zum Stromerzeuger zurückfließen. Diese Rückströme sind auch mit Oberwellen behaftet. Oberwellen sind Frequenzüberlagerungen auf der normalen 50 Hertz Frequenz. Alle diese Ströme belasten den Neutralleiter.

Ist nun ein Fehler in der Installation, z.B. eine Brücke zwischen der Erdleitung und dem Neutralleiter, so fließen die Rückströme über diese Brücke dann auch über die Erdleitung. Diese soll bekanntlich keinen Strom führen sondern als Schutzerde funktionieren. Die Frequenzen erzeugen dann Magnetfelder rund um die geerdeten Gegenstände. Empfindliche Menschen reagieren auf diese Magnetfelder.

Alle metallenen Gegenstände in einem Gebäude sind geerdet. Das sind Wasser-, Gas-, Heizungs- und andere Rohrleitungen. Dachrinnen, Geländer und Betonarmierungen. Die Folge: Lochfraß in den Rohrleitungen, Fundamenterder korrodieren und Ausgleichsströme fließen. Wenn Ausgleichsströme über Datenleitungsschirme fließen, so gibt es Störungen im Datenverkehr. Ausgleichsströme die zu hoch sind können auch zu Brand führen.

Es gibt Regeln, Normen und Vorschriften. Diese besagen, es müssen 5-Leiter Installationssysteme verlegt werden. Diese Systeme müssen ab dem Versorgungstransformator durchgängig verlegt werden.

Nun gibt es aber viele alte Elektroinstallationen die zwar den Vorschriften entsprechend verlegt sind, aber den heutigen Anforderungen mit dem Betrieb vieler Elektronikgeräte nicht mehr entsprechen. Mit einer Netzanalyse werden die Installationsfehler gefunden und dann können diese nachhaltig beseitigt werden. Von da an ist ein reibungsloser Betrieb möglich.

Messung

Der Sachverständige misst die Spannung, Wirkstrom, Blindstrom, Scheinleistung, Blindleistung und Wirkleistung sowie Oberschwingungen und die Kreisströme, welche aus einer verPENten Installation resultieren (verPENte Installation = 4 Leitersystem, wobei der Neutralleiter und der Schutzleiter einen gemeinsamen Leiter bilden).

Ebenso werden Überspannungstransienten sowie kurzzeitige Spannungsunterbrechungen (Flicker) und Unterspannungen gemessen, sowie Kompensationsanlagen und Neutralleiterströme geprüft.

Dann werden die Schaltpläne und Schaltanlagen besichtigt um die markanten Messpunkte festzulegen. Hierzu sind Spezialmessmittel wie z.B. Netzanalysatoren und Transientenrekorder erforderlich. Mit diesen Messgeräten werden die Fehler gefunden.

Die Messergebnisse werden ausgewertet und in einem Protokoll festgehalten. Aus der Kenntnis dieser gesammelten Daten werden kundenspezifische Vorschläge zur kostengünstigen Beseitigung der Störfaktoren erarbeitet.

Wenn gewünscht, dann kann die Durchführung der Korrekturarbeiten oder die Durchführungsüberwachung übernommen werden

Prüfung und Messung

  1. Überprüfen der Stromeinspeisung, Hauptund Unterverteilungen.
  2. Überprüfung der Erdungsverhältnisse.
  3. Aufzeichnung der Oberschwingungen auf den Phasen, Neutralleiter und dem PE/PASystem.
  4. Messung der Ströme auf den Phasen und dem N-Leiter, auf dem PE/PA-System sowie die Streuströme im Gebäude z.B. an Geländern, Rohren und anderen geerdeten Teilen.
  5. Messung der Netzqualität.
  6. Überprüfen der richtigen Funktion und Anschlusspunkte von vorhandenen Kompensationsanlagen.
  7. Überprüfung der Vorkehrungen gegen Überspannung.
  8. Überprüfung der Blitzschutzanlage (falls vorhanden) und deren Verträglichkeit mit der Installation.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte, wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail:
Kontakt
  • Fundament für einen sicheren Betrieb herstellen
  • Brandgefahr aus technischer Ursache ausschließen
  • Schnellen ständigen EDV-Betrieb sichern
  • Dauerbetrieb elektronischer Geräte nachhaltig gewährleisten
  • Überspannungsableitung garantieren
  • Lochfraß in Rohren vermeiden
  • Magnetfelder reduzieren

Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.
Tel.: 06071/60980-10
 
AKI Power Systems